Schlagwort-Archive: Positive Psychologie

Bitte nicht den guten Rat für das ganze Leben. Sondern neue Wege über innere Bilder

Achtsamkeitsbasierte Online-Intervention wirksam

Bereits sehr kurze und einfache Angebote aus dem Bereich der achtsamkeitsbasierten Therapie bzw. Positiven Psychologie beispielsweise auch über das Internet können nachhaltige Wirkungen auf Erschöpfungsgefühl und negative Gedanken in Hinblick auf die Arbeit und eigene Zukunft haben.

Dies ist u.a. auch für mich eine Motivation, das simple Angebot von #ppp Poste Positive Postingimmer weiter anzubieten, da es sich genau um so ein sehr einfaches Angebot der Selbst-Achtsamkeit handelt.

Ursprünglich wurde eine ähnliche Übung der Positiven Psychologie  von Martin Seligman als „Three Blessings“ bzw. „What-went-well-excerise“ eingeführt. Notiert werden sollten

  • über mindestens 1 Woche
  • jeweils 3 positive Erlebnisse und
  • je 1 Begründung, warum es positiv war

Ein etwas anspruchsvolleres Achtsamkeitsprogramm wurde jetzt Online im Internet angeboten. Es nahm weniger als 2 Stunden Training in der Woche in Anspruch.

Die von der British Psychological Society dann bekannt gemachte Studie von Daqn Querstreet und Prof. Mark Cropley zeigte, dass bereits kurze Interventionen zu einer Reduktion von Erschöpfung bzw. ständiger Müdigkeit , Schlafproblemen und negativen Gedanken in Hinblick auf Arbeitsplatzkonflikten und Sorgen führte.

Dazu wurden 127 Berufstätige über 4 Wochen an einem internetbasierten Achtsamkeits-Kurs (mindfulness baed stress reduction) . Die über eine Kontrollgruppe geführte Untersuchung erfasst dabei an 4 Zeitpunkten das Befinden mit einem Follow-up nach 3 und 6 Monaten.

Wir wissen aus der Forschung, dass gerade Arbeitsplatzprobleme bzw. Arbeitsstress heute zunehmend zu Krankschreibungen bzw. auch vorzeitigen Berentungen beitragen. Je früher man mit einer Bewusstmachung bzw. Selbstachtsamkeit beginnt, desto besser letztlich auch die Prognose.

Die Achtsamkeitsübungen bzw. Positive Psychologie schärft ein Bewusstsein für eigene Gedanken und Gefühle in einer positiven bzw. konstruktiven Art und Weise, so dass man effektivere Handlungsmöglichkeiten und Entscheidungsfreiheiten gewinnt.

Diese Studie war nicht Gegenstand der Diskussionen unserer Arbeitstagung der DGPPR in Lübstorf bei Schwerin. Aber auch dort wurde deutlich gemacht, dass es nicht der Arbeitsstress bzw. die Arbeitsverdichtung primär ist, der zu den psychischen Belastungen und Problemen führt.

Vielmehr ist die individuelle Reaktion auf diese Belastungen bzw. die Anpassungsfähigkeit wichtig.

Ganz offensichtlch lässt sich diese Anpassungsfähiigkeit bzw. die indviduelle Antwort auf Stress-Bealstungen eben durch gezielte Behandlung und Information verändern.

In diesem Sinne werde ich auch weiterhin jeweils um 18 Uhr einen Newsletter mit kurzen Informationen zur Achtsamkeit bzw. Positiven Psychologie anbieten. Das ist dann zwar kein direkter Online-Kurs in achtsamkeitsbasierter Stress-Reduktion. Aber ein kleiner Schritt in die richtige Richtung….

Gerade für Arbeitnehmer wäre es also sehr ratsam, neben Angeboten zur Entspannung, Bewegung und gesunder Ernährung auch derartige psychologische Kurzinterventionen regelmäissg anzubieten bzw. daran zu erinnern.

Advertisements

Ich versuche es jetzt einfach mal.

Aktion zum Teilen von Positiven Nachrichten = Poste Positive Postings #PPP

Heute um 18 Uhr gebe ich den Startschuss zu einer Idee, die ich für mich persönlich seit einigen Wochen umsetze :

#ppp18Uhr

Jeden Abend um 18 Uhr erhalte ich eine Email mit der simplen Betreffzeile : „Was hast Du heute POSITIV erlebt ?“

Hintergrund ist, dass ich mir vorgenommen habe, ab 18 Uhr möglichst weniger auf schlechte Nachrichten zu achten und mehr / ausschliesslich positive Postings bzw. positive Nachrichten zu versenden.

Das gilt natürlich eigentlich im realen Leben noch viel stärker als im Internet bei Facebook oder Twitter und Co.

Den Hintergrund der Aktion zu

Positive Nachrichten versenden

erkläre ich heute im ersten Newsletter-Beitrag ein wenig.

Wichtig an der Aktion ist :
1. Mache Dir Gedanken, was Du heute POSITIVES erlebt hast.

2. Schreibe es auf, Poste es in Deinem Blog oder bei Facebook, Teile es.
Noch besser : Erzähle es einer Person, die Dir geholfen hat.

Für Blogger natürlich : Mache mit und verbreite die Idee an Deine Leserinnen und Leser

Gerne auch auf der Facebook-Seite der Seelenklempnerei http://www.facebook.com/seelenklempnerei.com oder unter diesem Blog-Posting. Damit man den Verlauf vielleicht nachvollziehen kann, wäre ein Verweis auf #ppp hilfreich (ich hoffe dieser Hashtag ist nicht irgendwie von früher verseucht).

3. Versuche drei oder mehr weitere Personen davon zu überzeugen, dass die #PPP-Challenge mindestens so sinnvoll ist, wie sich ein Kübel Eiswasser über den Schädel zu kippen. Das kann per Mail oder eben über die Sozialen Medien geschehen. Dort gerne auch durch Teilen in Deinen Lieblingsgruppen.

Wir freuen uns natürlich auch über Beiträge, Videos oder aktive Mitmach-Aktionen 🙂
Nominiert Freunde oder Promis und animiert sie dazu ein Vorreiter im Bereich positiver Psychologie zu werden.

Wer mag, kann sich dann jeweils täglich von mir erinnern lassen und dabei (vielleicht nicht täglich, aber regelmässig) positive Nachrichten bzw. Postings zum Thema erhalten. Dann hier in die Email-Liste des Blogs oder auf der Facebook-Seite anmelden.

Wichtig ist : Gute Nachrichten sollten sich verbreiten. Ich glaube daran, dass man dadurch die Internet-Welt für einen kurzen Moment positiver machen kann. Und das dies einen überraschend positiven Effekt auch auf die eigene Stimmung bzw. die Familien hat. Darum wird es dann u.a in den nächsten Newsletter-Beiträgen gehen.

Danke für das Mitmachen und Teilen.

Wie man sich in 7 Minuten grossartig fühlen kann

Diese 7,25 Minuten werden Ihnen Bestätigung geben. Der Kurzfilm Validation war und ist für mich immer wieder eine Bestätigung, wie wichtig Bestätigung ist.

Validation = Bestätigung drückt in Bildern aus, was die Psychotherapie in langen Sitzungen häufig nicht erreicht.

Wenn Ihnen das Video gefällt, teilen Sie diesen Beitrag, damit sich auch andere Menschen grossartig fühlen